de

DAS LEBEN GELINGT
NICHT VON ALLEIN

NIMM DIE HERAUSFORDERUNG DES EXTREMEN KREUZWEGES AN

schon am 26. März 2021

(gilt für die meisten Routen)

Was ist der Extreme Kreuzweg

Wirst Du die Herausforderung (und die Gelegenheit) annehmen?

Extrem, weil ca. 40 km in der Nacht bezwungen werden wollen. Alleine oder in Stille. Ohne Gespräche und großem Picknick. Es muss eine Überwindung sein, damit Du deine Komfortzone überwinden kannst und Du Gott sagen kannst: ich bin hier, nicht weil Du etwas für mich machen sollst, ich bin hier, weil ich DIR begegnen möchte.

Wähle eine Route

Herausforderung

01

In dieser Herausforderung ist das wichtigste bis zur Schmerzgrenze zu gehen.

Bis zum Zeitpunkt, wenn alles sagt: Warum bin ich jetzt nicht zuhause? Im warmen Bett? Das Weitergehen ist das Verlassen der eigenen Komfortzone. Es eröffnet neue Herausforderungen. Und das gibt die Gelegenheit für Weiterentwicklungen im Leben.

Die Herausforderung wartet – gehst Du mit?

Route ca. 40 km

in der Nacht

bei unbeständigem Wetter

Über EDK

02

Zweite Etappe – du hast die Herausforderung angenommen, die ersten Kilometer sind hinter dir.

Alles ist ok, du gehst einfach, ab und zu kommt die nächste Station, ein kurzes Gebet – der Text der Betrachtungen gelesen im Schein der Stirnlampe, wenn der Weg gut ist, versinkst du nicht im Matsch oder in Pfützen, alles ist in Ordnung, es ist eine normale Wanderung.

Bis zum Ende ist es noch weit...

die Route ist in der App markiert

passende Betrachtungen

du gehst allein oder in einer kleinen Gruppe

Das Ringen

03

Das Ringen kann jederzeit beginnen, es gibt keine Regel, es kann vergehen oder bis zum Schluss bleiben – wahrscheinlich wird es bleiben.

Das ist auch gut so, denn das Ringen mit sich selbst ist ein Wesensmerkmal von EDK. Es führt aus der Komfortzone heraus. Du kannst es unterschiedlich erfahren: Füße, die wehtun, fehlende Kraft, kalter Regen auf dem Gesicht. Wenn man vor der Müdigkeit und Erschöpfung nicht mehr weglaufen kann, genau dann kannst du erkennen, dass der Glaube die Kraft und der Grund fürs Weitergehen ist.

Hier beginnt die wirkliche „geistliche Übung“, Du kannst Dich öffnen für tiefes Gebet und Meditation.

Ringen mit den Anstrengungen und Schwächen des Körpers

Suche nach Kraft um sich selbst zu übertreffen

Tiefe Reflexion und Meditation

Gott begegnen

04

Nur darum geht es bei EDK. Schweigen, Gebet, Meditation, ein langer Weg in der Nacht, das alles ist nur dafür da, es gibt kein anderes Ziel.

Dublin, Galway, Warschau, Spitzbergen – der Ort und die Größe der Gruppe spielt keine Rolle. Das Ziel des Extremen Kreuzweges ist Gott zu begegnen. Der Extreme Kreuzweg ist eine geistliche Übung, die den Menschen wirklich verändern kann.

Der ganze Rest ist unbedeutend

tiefe spirituelle Erfahrung

Emotionen, die Dir unbekannt sind

ein bewusst durchlebter Kreuzweg

Teilnehmende über EDK

"Każdy ma w głowie swoje sprawy, intencje, problemy; każdy ma powód, dla którego idzie."
"To wyzwanie, możliwość poczucia Drogi Krzyżowej w inny sposób niż zazwyczaj – fizycznie. Przez natłok pracy nie było czasu, żeby iść na normalną Drogę Krzyżową do kościoła, a ta jest w nocy, więc czas się znalazł."
"Chęć sprawdzenia się, utożsamienia z Chrystusem. Bierzemy na drogę nie tylko krzyż brzozowy, bierzemy swoje drobne krzyże."
"To ciekawe doświadczenie. Dla niektórych na pewno forma pokuty. Był czas przemyśleć pewne rzeczy, był czas na medytację, wyciszenie się."
"Nie warto żyć normalnie, trzeba żyć ekstremalnie. Tu, podczas Ekstremalnej Drogi Krzyżowej, wiara styka się z decyzjami woli, emocjami. To jest prawdziwe ćwiczenie, człowiek rzeczywiście może być potem przemieniony.”
Wähle eine Route

Normen von EDK

HEILIGE MESSE

Vor dem Losgehen Teilnahme an einer Hl. Messe

NACHT

Der Kreuzweg wird in der Nacht gegangen

ANSTRENGUNG

Verlassen der eigenen Komfortzone, das Erfahren und Überwinden der eigenen Grenzen

STILLE

Der Kreuzweg wird in Stille gegangen

EINSAMKEIT

Abkehr von der Welt, innere Sammlung, Raum für eine Begegnung mit Gott

BETRACHTUNGEN ZUM EDK

Verlassen der eigenen Gedankengänge, Offenheit für Inspirationen zur Veränderung

Organization

  • Man beginnt mit der Auswahl der Region (des Ortes). In der Regel beginnt EDK mit einer gemeinsamen Hl. Messe. Bei der Auswahl der Region muss man prüfen, wann der Beginn eingeplant ist.
  • In der Region gibt es vorbereitete Routen. Von diesen kann man sich den GPS-Track herunterladen oder die Beschreibung ausdrucken. Das erleichtert die Wanderung, da man in der Nacht nur schwer jemanden um den Weg fragen kann.
  • Den Extremen Kreuzweg kann man alleine, oder in kleinen Gruppen gehen. In jeden Fall ist das Schweigen und die Stille notwendig. Bei den vorgegebenen Stationen soll für das Gebet und die Betrachtungen Halt gemacht werden. Gespräche und ‚nettes Beisammensein‘ sollen auf dem Weg vermieden werden. Du kannst essen und trinken. Ohne Essen los zu gehen ist jedoch nicht die Idee des EDK.
  • Für EDK gibt es speziell vorbereitete Betrachtungen, die den Geist dieser Herausforderung unterstreichen. Sie werden in Zusammenarbeit von Pfarrer Jacek WIOSNA Stryczek und seiner Gemeinschaft vorbereitet.
  • EDK ist keine Wallfahrt. Es gibt keine Sicherheitsvorkehrungen. Jeder riskiert und ringt mit sich selbst. Es geht auch nicht darum, für eine besondere Intension zu gehen. Es geht um die Wandlung seines Lebens. Wenn wir besser werden, werden alle etwas davon haben.
  • Gott plant nicht für EDK gutes Wetter ein. Unseren Gott kümmert nicht das Wetter, sondern dass wir bessere Menschen werden. Daher müssen wir uns für jedes Wetter gut ausrüsten. 40 km zu wandern wird 8 (sehr schnell) bis 12 Stunden einnehmen.

Wer kann und sollte auf den Extremen Kreuzweg gehen

  • EDK ist ein spirituelles Ereignis, nicht nur ein Religiöses. Es berührt die Seele und daher betrifft es jeden.
  • Bei EDK fragen wir nicht, ob Du in die Kirche gehst, ob Du religiös bist oder nicht. Das ist nicht wichtig. Wichtig ist nicht, wer Du bist, sondern, wer Du sein kannst. Das ist eine Herausforderung für Menschen, die nach mehr Sinn und einer neuen Idee für sich suchen.
  • Wir raten von der Teilnahme ab, wenn Menschen denken „es wird schon irgendwie laufen“. Oder „falls ich nicht mehr kann, werden mir andere helfen“. Wir raten von der Teilnahme ab, wenn Menschen verschlossen sind, nicht offen für Veränderungen sind. Wir raten von der Teilnahme ab, wenn Menschen über andere urteilen und sich besser sehen.
  • Bei EDK geht es nicht um Sport. Es ist kein Abenteuer. Es ist ein Weg zur Begegnung mit Deiner Seele, mit Gott.
  • EDK ist eine gute Möglichkeit für Menschen, die viel Arbeiten, denen es schwer fällt, Zeit für sich und ihre Seele zu finden. Es ist eine gute Möglichkeit über sich ins Grübeln zu kommen.

Riskiere es!
Nimm diese Mühe auf dich

und durchlebe diesen Kreuzweg, der Dein Leben verändern kann!

Wähle eine Route